Haselnuss-Cranberry-Brot – Nussbrot mal anders

Haselnuss-Cranberry-Brot selbst backen

Das einfache Nussbrot mit dem besonderen Etwas - nussig, fruchtig und unglaublich lecker!

Transparenz: Enthält Werbung für Just Spices im Provisionsmodell

Leckeres und knackiges Nussbrot zu Hause selbst backen geht so einfach! Mit diesem schnellen Rezept könnt ihr den Brotklassiker herzhaft oder süß genießen.

Auch kann das Brot zur kleinen Vorspeise mit besonderen Dips und Toppings eure Familie und Freunde begeistern. Denn die Kombination aus intensiv-nussiger Haselnuss und süß-säuerlichen Cranberry ist einfach zu lecker und eine ausgefallene Alternative zu vielen Brotklassikern. Das aufgeschnittene Innenleben des besonderen Nussbrots ist nicht nur ausgesprochen schön anzusehen, sondern duftet auch herrlich nussig.

Das Haselnuss-Cranberry-Brot passt zu süßen Chutneys, Marmeladen und Nussmus genauso wie zum herzhaften Ziegenkäse, Roquefort und vielen mehr. Einfach mit Butter (oder auch einer pflanzlichen Alternative) und  Toppings wie beispielsweise Apfel, Petersilie und oder Fleur de Sel und als Beilage einen würzigen Rucola Salat reichen und ihr habt eine schnelle Mahlzeit, Eindruck schindende Vorspeise oder auch nur Spaß an meinen Brot Ideen. 😉

Gewürze für dein Nussbrot - Die perfekte Würzmischung

Auch für das Nussbrot kann das klassische Brotgewürz, welches ihr bereits von meinem Grundrezept für schnelles Vollkornbrot mit Trockenhefe kennt, – wie Anis, Fenchel und Koriander, sehr passend sein. Um das Haselnuss-Cranberry-Brot aber zu einem ganz außergewöhnlichen Brot zu machen kann ich euch empfehlen eine Kombination aus frischen/gefrorenen oder getrockneten Kräutern, wie Petersilie und Thymian, ein wenig Cumin, gemahlenem Koriander, Muskatnuss und Zimt zu verwenden.
Wer sich das Experimentieren mit der eignen Würzmischung nicht traut kann auch ganz einfach auf die vielen perfekt abgestimmten Mischungen von JUST SPICES zurückgreifen.

Die Gewürze und Gewürzmischungen von JUST SPICES sind vegan, ohne Geschmacksverstärker und 100% natürlich von bester Qualität! Auch hier könnt ihr mit den verschiedenen Gewürzmischungen experimentieren oder einfach direkt das „KLASSISCHE BROTGEWÜRZ“ oder den „TURKISH ALLROUNDER“ (dieser gibt dem Nussbrot eine wirklich besondere Note!) nehmen. Darüber hinaus gibt es das Italienische Brotgewürz, Bananenbrot Gewürz, Zimtbrötchen Gewürz und diverse köstliche Brot Toppings…. mhh so lecker!

Den Geschmackskick mit den Gewürzen und Gewürzmischungen von JUST SPICES bekommst du mit meinem Code justkribbelnimbauch sogar Versandkostenfrei nach Hause geliefert ab einem Kauf von 20€ Warenwert. Darüber hinaus packe ich euch mit dem Rabattcode noch das „STULLEN SPICE“ gratis oben drauf!

Es gibt dort auch tolle Geschenk-Ideen für Weihnachten und einfach jeden Anlass.
Also los, Brot backen und Stulle pimpen und genießen mit Just Spices und mir <3

Zutaten für dein Haselnuss-Cranberry-Brot

gebackenes Kastenbrot von oben

Schritt für Schritt Anleitung für dein Haselnuss-Cranberry-Brot

1.  Das lauwarme Wasser (nicht wärmer als 50 Grad, da ansonsten die Hefe nicht mehr arbeitet) in eine größere Rührschüssel geben und das Päckchen Trockenhefe hinzugeben. Langsam unter Rühren die Hefe vollständig auflösen lassen. Essig, Olivenöl, Salz und Gewürze anschließend hinzufügen.

2.  Dann das Mehl, die Haselnüsse und Cranberries auf die Flüssigkeit in die Schüssel geben und mit einem Handmixer mit Knethaken zu einem Teig verkneten. Dieser Teig ist flüssiger und klebriger als man es von Pizzateig bspw. kennt.

3.  Die Kastenform nun ordentlich mit dem Pflanzenöl einfetten und die unteren Kanten und Ecken gute mit bspw. gehobelten haselnusskernen – oder mit Maisgrieß ausstreuen. Einfach etwas in die gefettete Form reinstreuen und über dem Spülbecken alle Seiten durch Herausrieseln bedecken lassen. Nun den Teig direkt in die Form einfüllen und oben gleichmäßig verteilen. (Eine glatte Oberkante bekommst du indem du mit einem nassen Löffel oder Teigschaber die Oberfläche glatt streichst).
Alternativ könnt ihr die Form auch mit Backpapier auslegen. Hier wird das Backpapier natürlich deutlich Falten werfen, das ist aber gar kein Problem.  Es hilft die Form zuvor leicht mit Wasser zu benetzen, damit das Backpapier darin besser hält und klebt. Ich persönlich backe das Brot allerdings immer ohne Backpapier. Probiert es einfach für euch aus.

4.  Jetzt kannst du deine Brotbackform mit dem Teig direkt in den noch kalten Backofen in die Mitte auf ein Rost oder auch Backblech stellen und anschließend den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze stellen. Die Vorheiz-Zeit nutzen wir somit indirekt als kurze Gehzeit und sparen so Energie und Zeit. Wenn dein Backofen die 180 Grad erreicht hat backt das Brot noch ca. 50 – 55 min. Da wird es sich zeigen wie du dein Brot gerne magst und wie dunkel und kross deine Kruste sein soll. Nach den ersten Malen wirst du deine Zeit in deinem Backofen herausgefunden haben :).

5.  Es ist soweit! Jetzt kannst du dein selbstgebackenes Vollkornbrot aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Nach kurzer Zeit kannst du es auch aus der Form herauslösen (manchmal hilft es mit dem Messer die Kanten entlang zu fahren, um das Brot zu lösen).  Direkt noch warm eine Scheibe deines köstlichen Nussbrotes abschneiden und reinbeißen. Mhhh… mit Butter (Alternative: MEIN TIPP: Vegan Block von Naturli‘ <3 ) und dem Stullen Spice von Just Spices bestreuen… ein Traum!

Share on facebook
Share on whatsapp
Haselnuss-Cranberry-Brot