Schnell und einfach Vollkornbrot selbst backen mit Trockenhefe

Das ultimative Grundrezept für deine Brot Ideen mit Geling-Garantie - vegan, gesund und sooo lecker!

Transparenz: Enthält Werbung für Just Spices im Provisionsmodell

Knusprig, frisches Vollkornbrot backen mit Trockenhefe oder auch frischer Hefe ist nicht nur unglaublich leicht, sondern auch sehr lecker und richtig gesund.
Mein Vollkornbrot Grundrezept ist sicherlich eines der einfachsten und schnellsten Brotrezepte überhaupt und bedarf zudem keinerlei Gehzeit, sondern kann direkt in den Backofen geschoben werden. So kann man die erste belegte Stulle in kürzester Zeit genießen. Das Grundrezept aus (Trocken)Hefe, Mehl, Wasser, Essig und Gewürzen bleibt immer gleich und bietet somit eine riesige Möglichkeit an verschiedene Brot Ideen für alle Probierfreudigen und kreativen Bäcker*innen und Backneulingen.

Ich gebe euch hiermit eine Geling Garantie für mein Vollkornbrot – denn das Rezept ist wirklich easy. Frisches Vollkornbrot backen (mit Trockenhefe) kann hiermit also wirklich jeder ganz einfach zu Hause!

frisch gebackenes Brot in der Kastenform

Warum Vollkornbrot selber backen?

Es gibt eine Vielzahl von Gründen und Vorteilen warum es besser sein kann sein Vollkornbrot selbst zu backen. Wir alle kennen Sie – die unschönen Zusatzstoffe in industriell gefertigtem Brot. Die industrielle Massenware ‚Brot‘ wird mit Konservierungsmitteln und Geschmacksverstärkern hergestellt. Das hat nicht mehr viel mit der echten deutschen Brotkultur zu tun – hier herrschen Enzyme statt Handwerkskunst.
Leider bestimmt unser eigenes Konsumverhalten die Qualität und Preise und somit auch das sich die meisten Bäcker das echte, traditionell-langwierige Brot backen nicht mehr leisten können und ebenfalls auf Brotbackmischungen zurückgreifen müssen. Die Discounter und großen billigeren Konkurrenten haben das traditionelle Backhandwerk einfach verdrängt. Kaum ein Bäcker kann sein gesamtes Sortiment selbst anbieten und kauft Rohlinge dazu. So ist das Brot heute meist weder gesund noch besonders schmackhaft. Wobei es selbstverständlich noch einige wenige Ausnahme-Bäckereien gibt!

Davon abgesehen spielen heutzutage auch noch einige andere Aspekte mit ein sein Vollkornbrot selbst zu backen. Lebensmittelunverträglichkeiten sind auf dem Vormarsch. Soja, Gluten, Nüsse etc. können als Spuren im Industriebrot enthalten sein. Um dies zu umgehen ist man mit dem selbstgebackene Vollkornbrot absolut auf der sicheren Seite. Durch die freie Wahl aller Zutaten kann man selbst die Güte seines Brotes bestimmen. Ob vegan, Bio oder vielleicht sogar regional bestimmt man somit selbst durch den Kauf der einzelnen Komponenten – wie dem Mehl, der Hefe, Körner & Saaten, Essig und den Gewürzen.

Die klassischen Brotgewürze für dein selbstgebackenes Vollkornbrot

Um die Geschmacksexplosion in dein selbstgebackenes Vollkornbrot zu bringen reicht das qualitativ hochwertige Mehl leider allein nicht aus. Die richtigen Gewürze müssen her, um den Eigengeschmack zu unterstützen und perfektionieren.
Kümmel, Anis und Fenchel gehören definitiv zu den klassischen Brotgewürzen und sollten im richtigen Verhältnis für das klassische Vollkornbrot zugegeben werden.
Darüber hinaus sind der Phantasie für dein Brot natürlich wieder keine Grenzen gesetzt. Ob Chili, Koriander, Nelke, getrocknete Kräuter oder auch Zimt entscheidest du nach Geschmack und Zusammensetzung der einzelnen Zutaten für dein Brot. So kann ein wenig Nelke und Zimt beispielsweise für ein Brot mit Walnüssen und getrockneten Pflaumen dein Vollkornbrot zu einer ganz außergewöhnlichen Scheibe Brot machen. Oder du verwendest getrocknete Tomaten, Pinienkerne und mediterrane Kräuter für ein italienisch angehauchtes Vollkornbrot mit Weizenvollkorn und weißem Balsamico Essig.
Doch auch hier sollte das Motto lauten – weniger ist mehr, denn ansonsten kann euer Brot auch zu speziell werden.

Die perfekte Würzmischung für dein Brot von Just Spices

Wer auf Nummer sicher gehen möchte beim Würzen eures Vollkornbrotes, dem kann ich nur wärmstens die Gewürzmischungen von JUST SPICES empfehlen. Sie kommen immer im ausgewogenen Verhältnis aller Komponenten, sind vegan, ohne Geschmacksverstärker und 100% natürlich von bester Qualität! Auch hier könnt ihr mit den verschiedenen Gewürzmischungen experimentieren oder einfach direkt das „KLASSISCHES BROTGEWÜRZ“ nehmen. Darüber hinaus gibt es das Italienische Brotgewürz, Bananenbrot Gewürz, Zimtbrötchen Gewürz und diverse köstliche Brot Toppings…. mhh so lecker!

Den Geschmackskick von JUST SPICES bekommst du mit meinem Code justkribbelnimbauch sogar Versandkostenfrei nach Hause geliefert ab einem Kauf von 20€ Warenwert und darüber hinaus packe ich euch mit dem Rabattcode noch das „STULLEN SPICE“ gratis oben drauf! Es gibt dort auch tolle Geschenk-Ideen für Weihnachten und einfach jeden Anlass.
Also los, Brot backen und Stulle pimpen und genießen mit Just Spices 

Zutaten für dein Grundrezept - Vollkornbrot mit Trockenhefe

Vollkornbrot aus der Kastenform

Schritt für Schritt Anleitung für dein Vollkornbrot

1.  Das lauwarme Wasser (nicht wärmer als 50 Grad, da ansonsten die Hefe nicht mehr arbeitet) in eine größere Rührschüssel geben und das Päckchen Trockenhefe hinzugeben. Langsam unter Rühren die Hefe vollständig auflösen lassen. Essig, Salz und Gewürze ebenfalls hinzufügen.

2.  Anschließend das Mehl und die Kerne/ Nüsse auf die Flüssigkeit in die Schüssel geben und mit einem Handmixer mit Knethaken zu einem Teig verkneten. Dieser Teig ist flüssiger und klebriger als man es von Pizzateig bspw. kennt.

3.  Die Kastenform nun ordentlich mit dem Öl einfetten und die unteren Kanten und Ecken gute mit Kernen – oder MEIN TIPP für eine knusprige Kante: mit Maisgrieß ausstreuen. Einfach etwas in die gefettete Form reinstreuen und über dem Spülbecken alle Seiten bedecken lassen. Nun den Teig direkt in die Form einfüllen und oben gleichmäßig verteilen. (Eine glatte Oberkante bekommst du indem du mit einem nassen Löffel oder Teigschaber die Oberfläche glatt streichst).
Alternativ könnt ihr die Form auch mit Backpapier auslegen. Hier wird das Backpapier natürlich deutlich Falten werfen, das ist aber gar kein Problem.  Es hilft die Form zuvor leicht mit Wasser zu benetzen, damit das Backpapier darin besser hält und klebt. Ich persönlich backe das Brot allerdings immer ohne Backpapier. Probiert es einfach für euch aus. 

4.  Jetzt kannst du deine Brotbackform mit dem Teig direkt in den noch kalten Backofen in die Mitte auf ein Rost oder auch Backblech stellen und anschließend den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze stellen. Die Vorheiz-Zeit nutzen wir somit indirekt als kurze Gehzeit und sparen so Energie und Zeit. Wenn dein Backofen die 180 Grad erreicht hat backt das Brot noch ca. 55 – 60 min. Da wird es sich zeigen wie du dein Brot gerne magst und wie dunkel und kross deine Kruste sein soll. Nach den ersten Malen wirst du deine Zeit in deinem Backofen herausgefunden haben :).

5.  Es ist soweit! Jetzt kannst du dein selbstgebackenes Vollkornbrot aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Nach kurzer Zeit kannst du es auch aus der Form herauslösen (manchmal hilft es mit dem Messer die Kanten entlang zu fahren, um das Brot zu lösen).  Direkt noch warm eine Scheibe deines Vollkornbrots abschneiden und reinbeißen. Mhhh… mit Butter (Alternative MEIN TIPP: Vegan Block von Naturli‘ <3 ) und dem Stullen Spice von Just Spices bestreuen… ein Traum!

Share on facebook
Share on whatsapp

Vielleicht interessiert dich auch: